Sudoku ist für Jugendliche gut!

Sudoku ist nicht nur im höheren Alter gut um das Gehirn zu trainieren, auch im jugendlichen Alter ist es von größerer Bedeutung.

Um auf eine unterhaltende Art und Weise das Gedächtnis zu trainieren ist Sudoku eines der beliebtesten Gehirn-Jogging-Spiele. Sudoku ist das lösen eines Rätsels in einer spielerische Form zur Gedächtnisförderung und im Sinne des Gehirntrainings. Sudoku als Gehirnjogging fördert das logische Denken und die Konzentrationsfähigkeit. Wie bei den meisten neuropsychologischen Gedächtnisaufgaben kommt es beim Lösen der Sudokurätsel nicht auf erlernte Wissensinhalte und Können an, sondern es wird logisches Denken gefordert. Funktionen wie das Gedächtnis, die Wahrnehmung, die Reaktion und die Koordination, welche Sie alltäglich benötigen werden trainiert. Wenn wir diese Vielzahl an Funktionen nicht durchgehend im Alltag, in der Schule oder bei der Arbeit trainieren, können diese verloren gehen. Doch all diese kognitiven Funktionen sind wichtig gerade auch für Jugendliche. Das Gedächtnis sowie Wahrnehmungen etc. fit zu halten ist wichtig. Dann sind Jugendliche im Allgemeinen kreativer, koordinierter und flexibler, können Probleme leichter lösen und schneller Kontakte aufbauen.

Gerade das Jugendliche Gehirn bietet eine Menge Ausbaureserve. Wenn man diese weiter trainiert und weiter ausbaut hat man auch im höheren Alter noch etwas davon. Umso mehr das Gehirn im jugendlichen Alter ausgebaut ist, umso länger ist man im Alter noch fit in Sachen Gedächtnis und Koordination.

Leider zu oft verbringen Jugendliche ihre Freizeit in dem sie Computerspiele spielen, Fernsehen schauen oder Playstation spielen.

Doch all diese technischen Unterhaltungsmöglichkeiten bieten den Jugendlichen keine Gehirnförderung. Dabei müssen Sie meist nicht denken, überlegen und Zielschlüsse finden, somit bleibt das Gedächtnis hierbei im „Stand-by-Modus“. Doch das Gehirn ist dazu da um beansprucht zu werden, es will gefördert werden.

Auch in der Schule wird es zum Denken beansprucht, dies ermöglicht den zusätzlichen Ausbau. Aber auch in der Freizeit sollten sich Jugendliche etwas mit dem Gehirn-Jogging vertraut machen. Denn dies fördert auf lange Sicht die Leistungsfähigkeit des Gehirnes, welches eines der wichtigsten Organe unseres Körpers ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.