Kind mit Knobelspielen fördern

Der Fernseher läuft den ganzen Tag, die Eltern haben keine Zeit für ihren Nachwuchs. Dieses Szenario ist mittlerweile in vielen Familien traurige Realität. Dabei ist es so einfach, Kinder zu fördern und dabei sogar selber Spaß zu haben. Knobelspiele sind eine wunderbare Möglichkeit, Intelligenz und Merkfähigkeit eines Kindes zu schulen. Probieren Sie es aus.

Knobelspiele sind ein sinnvoller Zeitvertreib

Kennen Sie das? Im Urlaub regnet es pausenlos, und Ihr Kind weiß nichts mit sich anzufangen. Oder Sie haben Ihren kleinen Schatz auf eine Familienfeier mitgenommen, zu der nur Erwachsene eingeladen wurden. Langeweile macht sich breit. Wer klug ist, beugt vor und steckt vor dem Losfahren ein kleines Spiel in die Tasche. Denn das ist der große Vorteil der Knobelspiele: Sie sind äußerst platzsparend und bestehen nur aus wenigen Teilen. Und schon kann es losgehen.

Kinder haben das Spielen häufig verlernt

So erschreckend es klingt: Viele Jungen und Mädchen wissen gar nicht mehr, wie und vor allem was sie zusammen spielen können. Die Schule nimmt einen Großteil ihres Lebens in Anspruch. Hinzu kommen Hausaufgaben und Hobbys. Und wenn gespielt wird, dann meistens nur vor dem Computer. Das muss nicht sein. Motivieren Sie Ihren Nachwuchs, gemeinsam mit Ihnen ein schönes Spiel zu spielen. Auch für Sie ist es sicherlich schön, mehr Zeit mit Ihrem Kind zu haben.

Würfel passen in jede Tasche

Wenn Sie immer ein paar Würfel in der Tasche haben, ist das die beste Möglichkeit, Ihre Kinder zum Spielen zu bewegen. Denn Knobelspiele mit Würfeln gibt es viele. Sie fördern die Intelligenz und Rechenfähigkeit der Kinder und sind auch für Erwachsene durchaus eine Herausforderung.

Wundern Sie sich nicht, wenn Ihr Nachwuchs Sie plötzlich austrickst. So mancher lernt dank dieser Spiele auch das Schummeln und Bluffen. Gut so, denn für Kinder gibt es keine bessere Chance, Grenzen auszutesten und Regeln zu lernen. Und wenn Sie als Eltern klug sind, halten Sie schon einmal eine kleine Belohnung für den Sieg bereit. Das motiviert Ihre Kinder, am Ball zu bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.